Es gibt grundlegend zwei Möglichkeiten, welche Daten als Adressbasis genutzt werden:

Sie als Kunde stellen uns das Adressmaterial zur Verfügung. Dies können Bestandskunden sein, Interessenten oder auch gerne kalte Adressen – auch davor haben wir keine Scheu. Sofern die Bearbeitung im CRM der Potenzialaktivierer durchgeführt wird, benötigen wir die Daten in Excelformat, idealerweise in der Vorlage, die importfähig ist in unser CRM. Sie als Kunde erhalten dann im individuell vereinbarten Turnus einen Report, der Ihnen aufzeigt, an welchen Daten die Potenzialaktivierer seit dem letzten Report gearbeitet haben.

Wenn Sie ein eigenes CRM-System haben, arbeiten wir auch gerne  in diesem. Dann ist es erforderlich, dass diejenigen Potenzialaktivierer, die für Sie tätig sind, einen externen Zugriff oder entsprechende Zugangsdaten (z.B. wenn Ihre Daten in der Cloud liegen) erhalten. Der Vorteil liegt definitiv darin, dass Ihnen die Daten in Echtzeit zur Verfügung stehen.

Ansprechpartner benötigen wir in der Regel nicht, da wir diese aktuell erfragen oder recherchieren, zum Beispiel über die Plattform Xing.

Sollten wesentliche Informationen in den Adressdaten fehlen, zum Beispiel die Telefonnummer, bieten wir Ihnen auch gerne die Telefonnummernrecherche zu günstigen Konditionen an.

Sie haben keine Daten, die zielführend genutzt werden können für Neugeschäft? Dann schlagen wir vor, Adressen zu kaufen bei einem renommierten Adressanbieter. Gerne unterstützen die Potenzialaktivierer Sie bei der Beschaffung des Adressmaterials. Die Entscheidung als auch die Verantwortung liegen jedoch vollständig bei Ihnen.

Link zum Thema