In diesem Jahr haben wir uns entschieden, statt der üblichen kleinen Aufmerksamkeiten zu Weihnachten, Menschen in unserer Region zu unterstützen, denen es nicht so gut geht wie uns. Wir haben im Kollegenkreis nachgefragt und uns für die Organisation „Leuchtende Augen“ und das Kinderheim Aschaffenburg entschieden, die jeweils eine Spende über 500 € erhielten.

  • Die Hilfsaktion „Leuchtende Kinderaugen“ wurde vor drei Jahren mit dem Ziel gegründet, jedem bedürftigen Kind am bayerischen Untermain ein Weihnachtsgeschenk zu bereiten. Derzeit leben allein in der Stadt Aschaffenburg über 3800 Kinder und Jugendliche unter der Armutsgrenze. Gemessen an der Einwohnerzahl der Landkreise Miltenberg und Aschaffenburg würde sich der Anteil im gesamten Gebiet am bayerischen Untermain mindestens verdreifachen. Im Jahr 2011 wurden beispielsweise 1.800 Pakete über „Leuchtende Kinderaugen“ an Kinder verteilt, die sonst kaum ein Weihnachtsgeschenk erhalten hätten.
  • Die Kinder und Jugendlichen im Kinderheim Aschaffenburg bekommen meist nur wenig Unterstützung von ihren Familien. Daher soll ein Teil der Spende in Höhe von 500 € dem gesamten Kinderheim zugute kommen und ein anderer Teil der Mädchengruppe der 12 bis 17-Jährigen, damit sich die Jugendlichen einen kleinen Wunsch erfüllen und gemeinsam ein schönes Weihnachtsfest feiern können.