Nachdem wir die ganzen ersten zwei Jahre ohne Webseite ausgekommen waren, hatten wir – gemäß des Mottos „der Schuster hat nicht die besten Schuhe“ doch unsere ersten Internetseiten geschaffen. Das war im Jahr 2007. Gefühlte wenige Monate später, standen weitere Marketing-Aktivitäten an. Das war tatsächlich drei Jahre später im Jahr 2010. Wir waren gerade in der Planung für unsere neuen Geschäftsräume, als unsere Broschüren zur Neige gingen. Also mussten neue erstellt werden und weil wir schon dabei waren und unsere erste Webseite auch so nicht mehr zu uns passte: Neu machen. Das strapazierte uns ziemlich, weil wir zu dieser Zeit ein großes Projekt von unserem Kunden Berlitz Deutschland erhalten hatten. Dafür war es nötig kurzfristig ein größeres Team von zehn neuen Mitarbeitern  für einige Monate auszuwählen und einzustellen. Neue Arbeitsplätze mussten geschaffen und eingerichtet werden – alles binnen weniger Wochen. Parallel dazu hatten wir eigentlich keinen Kopf für Marketing-Aktivitäten.

Und: Das was wir unseren Kunden weitergeben, sollten wir natürlich selbst auch leben. Somit nahmen wir uns die Zeit. Das Fotoshooting für unsere persönlichen Bilder für  die Webseite musste nachts stattfinden, da uns sonst die Zeit fehlte.
Schauen Sie mal nach: Sehen Sie uns an, dass wir vor dem Shooting schon 14 Stunden gearbeitet hatten?

Damit die Webseite und die Broschüre zueinander passten, waren grundlegende Überlegungen notwendig. Diese Überlegungen stellen wir in unseren Workshops heute noch immer gemeinsam mit unseren Kunden an:
Was ist unsere Kernaussage? Wofür stehen wir? Welche Bildwelt passt zu uns? Welche Farbenwelt ist wie umzusetzen? Wo wird die Broschüre und wie die Webseite eingesetzt? Welche weiteren Marketingtools setzen wir noch ein? Welche Landingpages sollen wir wie gestalten? Wie binden wir die Social Media wie LinkedIn und Xing am besten für uns ein? Wie können wir Leadmanagement-Methoden im Rahmen von Inbound-Marketing und Marketing-Automation umsetzen? Wie verbinden wir Outbound- und Inbound-Marketing im Rahmen unserer Vertriebsstrategie?

Fragen, die wir uns im Moment wieder stellen, da die nächste neue Webseite und die nächste neue Broschüre für vendamus® gestaltet werden darf.

Übrigens: Unser Wissen bringen wir ebenso als Dozenten in die vom TÜV Hessen zertifizierte Ausbildung zum Lead-Management-Consultant ein. Interessiert? Sprechen Sie uns an.
Wir freuen uns auf Sie.

Ihre
Marion Borgs & Nicole Tränka