Eine lebendige und straffe „Schreibe“ öffnet Türen. Nicht nur Pressetexte erreichen durch eine gute Formulierung Aufmerksamkeit.  In der Bürotätigkeit sind E-Mails oder Schreiben an Kunden und Geschäftspartner eine Visitenkarte und spiegeln Kompetenz und Freundlichkeit wider. Bringen Sie auf den Punkt, was Sie sagen wollen. Vermeiden Sie überflüssige Füllwörter und beiläufige Informationen, die nicht den Kern treffen. In einem Dialog oder einem Vortrag nervt es, wenn das Gegenüber um den heißen Brei herumredet und nicht zur Sache kommt. Das sollte man auch beim Schreiben der Geschäftskorrespondenz beherzigen.

Hier einige Tipps, wie Sie überflüssige Wörter vermeiden.

Übung macht den Meister

  1. Schreiben Sie einen beliebigen Text zu einem Thema, das Ihnen liegt. Er sollte nicht zu kurz sein, mindestens eine halbe Seite lang in der Schriftgröße 12. Wählen Sie einen Bericht über eine aktuelle Begebenheit oder formulieren Sie die Einleitung eines persönlichen Briefes, in dem Sie von der Familie erzählen.
  2. Verwenden Sie die Markierfunktion Ihres Computers, um alle Füllwörter zu kennzeichnen. Kopieren Sie den Text. Entfernen Sie in der Kopie alle markierten Wörter. Vergleichen Sie beide Texte, indem Sie sie sich selbst laut vorlesen.

Folgende Fragen sind aus subjektiver Sicht zu beantworten:

  • Fehlt dem zweiten Text etwas?
  • Welcher Text klingt flüssiger und spannender?

Beurteilen Sie, ob ein Füllwort dem Text einen neuen Sinn oder eine klarere Aussage gibt, die er ohne dieses Füllwort nicht hätte.

Überflüssige Füllwörter

  • ja
  • nun
  • wirklich
  • endlich
  • wieder einmal
  • wahrscheinlich
  • schon
  • richtig
  • so
  • immer so
  • auf keinen Fall
  • eben oft
  • für alles
  • ziemlich
  • unbedingt
  • irgendwann
  • völlig
  • selbst
  • jedenfalls
  • bestimmt
  • noch
  • schon wieder
  • ja immer
  • ganze
  • extra
  • endlich
  • na ja
  • dauernd
  • bei mir
  • leider
  • ziemlich viel
  • mal wieder
  • glücklicherweise
  • Gott sei Dank
  • ich meine
  • in der Tat
  • meines Erachtens
  • meinetwegen
  • nichtsdestoweniger
  • nichtsdestotrotz
  • nun
  • weitgehend
  • wohlgemerkt

Wer Füllwörter vermeidet, dem gelingt es leicht, im Text das Ei des Columbus zu verpacken und den Inhalt bunt und lebendig zu formulieren.